now reading

Dominic
Posts: 132
Joined: 30 Jul 2014 06:28
Location: Düsseldorf

Re: now reading

Post by Dominic » 02 Jun 2015 10:19

ging ja wohl auch darum, dass bei Maynard mit einem 1st Place ein Worlds-Spot safe gewesen wäre und er ihn aus Sicht einiger Pros mit diesem Pick wasted hat.

User avatar
Chickenfood
Posts: 2289
Joined: 01 Jun 2013 10:23

Re: now reading

Post by Chickenfood » 18 Jun 2015 21:19

Lese grade "Der Marsianer" und es ist unfassbar awesome.
So richtig cool geschrieben und macht auch gerade als nerd so richtig spaß.

User avatar
Chickenfood
Posts: 2289
Joined: 01 Jun 2013 10:23

Re: now reading

Post by Chickenfood » 24 Jun 2015 19:32

Habs jetzt durch. War unfassbar gut.

OdinFK
Posts: 733
Joined: 02 Aug 2015 20:33

Re: now reading

Post by OdinFK » 01 Sep 2015 06:49

Hab vor einer Woche 'Gardens of the Moon' angefangen. Der ganze Zyklus wird von vielen sehr gelobt, aber ich bin jetzt auf Seite 100 und bisher noch sehr wenig beeindruckt. Wird zwar auf Goodreads zb auch erwähnt, dass das hin und wieder seine Längen hat, aber meine Motivation >6000 Seiten random Geplätscher zu lesen für <2000 Seiten Reward ist gerade eher gering.

Hat das wer hier gelesen? Lohnt sich der Zyklus? Geht das so weiter?

User avatar
Chickenfood
Posts: 2289
Joined: 01 Jun 2013 10:23

Re: now reading

Post by Chickenfood » 01 Sep 2015 07:40

Ich habe den gelesen und ich finde ihn von der erzähltiefe her deutlich besser als SoF&I und als story besser designt, auch wenns nicht so aussieht der Autor verliert sich nicht in seinen gefühlt 1000 Charakteren.

Ja, "Gardens of the Moon" braucht knapp 200 seiten bis es in fahrt kommt aber es lohnt sich. Das wirklich tolle: Du kannst ihn nach Band 3 und 5 nochmal lesen weil bestimmte Dialoge und Szenen dann erst richtig sinn ergeben.
Es werden in anderen Büchern neue Erzähllinien angefangen die auch ihre Entwicklungszeit brauchen aber sich später ineinander verweben und die richtige Action geht natürlich erst dann ab wenn die verschiedenen charaktere aufeinander treffen. das kann dann schonmal 2 Bücher dauern aber in Prinzip hast du eine so lange einführung wie in Band 1 nicht nochmal die Action kommt dann deutlich schneller und gedränkter, außerdem wechselt sich das mit den verschiedenen erzähllinien ganz gut durch.

Ich gebe hiermit meine dickste Leseempfehlung aus.

Edit: Der vollständigkeit halber: ich lese wegen Faulheit auf deutsch und hab alle erschienenen gelesen. das geht bis band 15, das müsste der englische band 8 sein. 16 kommt im Januar.
Last edited by Chickenfood on 01 Sep 2015 07:57, edited 1 time in total.

TobiR
Posts: 296
Joined: 15 Aug 2013 18:48

Re: now reading

Post by TobiR » 01 Sep 2015 07:47

Die Bibel nach Biff

Ich bin nicht gläubig und gehe nicht in die Kirche, aber das war ziemlich gut und vor allem sehr lustig. Wenn Religionsunterricht doch damals nur ein wenig von diem Buch gehabt hätte...

User avatar
SteB
Posts: 1977
Joined: 27 May 2013 14:53

Re: now reading

Post by SteB » 01 Sep 2015 07:55

OdinFK wrote:Hab vor einer Woche 'Gardens of the Moon' angefangen. Der ganze Zyklus wird von vielen sehr gelobt, aber ich bin jetzt auf Seite 100 und bisher noch sehr wenig beeindruckt. Wird zwar auf Goodreads zb auch erwähnt, dass das hin und wieder seine Längen hat, aber meine Motivation >6000 Seiten random Geplätscher zu lesen für <2000 Seiten Reward ist gerade eher gering.

Hat das wer hier gelesen? Lohnt sich der Zyklus? Geht das so weiter?
Es ist ein paar Jahr her das ich es gelesen habe aber soweit ich mich erinnere braucht das erste Buch ein paar hundert seiten um dich an die Story heranzuführen, aber ab dann gibts Action bis zum ende.
Das 2te Buch ist etwas anders und spielt in einer anderen Stadt. Dort hast du ein paar Charaktere die eigentlich die ganze Zeit die Story vorantreiben statt nur über politische Vorkommnisse herumzu sinnieren, und es resultiet am Ende wieder in einem dramatischen Höhepunkt.

weiter hab ichs noch nicht gelsen, aber es war durchaus unterhaltsam.

Gimmli
Posts: 337
Joined: 10 Jan 2015 20:44

Re: now reading

Post by Gimmli » 02 Sep 2015 06:06

der artikel ist spannend. (ja ich weiß is schon älter :D )
https://adayintheloucks.wordpress.com/2 ... gthedream/

alleine für dieses Zitat :'D . "I knew that I couldn’t fix my relationship, so I thought I could at least fix Magic Online"

User avatar
Pomaxx
Posts: 1345
Joined: 10 Sep 2013 10:21

Re: now reading

Post by Pomaxx » 11 Sep 2015 09:18

hab mal mit Terry Pratchett angefangen.
gefällt mir soweit ganz gut.
könnt ihr mir aus dem Wust von Büchern ein paar empfehlen und muss man die Werke in einer Reihenfolge gelesen haben, oder isses egal?

User avatar
tobiii
Posts: 3624
Joined: 26 May 2013 19:30
Location: Nürnberg

Re: now reading

Post by tobiii » 11 Sep 2015 09:21

ich hab mal ne Frage. Ihr müsst ein Buch empfehlen:
ich hab noch nie ein Buch gelesen außer pflicht dinger in der Schule und war immer der Ansicht das der Aufwand vom lesens sich eh nie lohnt und lieber Filme/Serien schaue. (männlich 27 Jahre)

Ihr könnt nur ein Buch empfehlen welches wäre das?

User avatar
Chickenfood
Posts: 2289
Joined: 01 Jun 2013 10:23

Re: now reading

Post by Chickenfood » 11 Sep 2015 09:29

Hast du ne Ahnung was dich interessiert? dann wirds leichter.

Wenn du im entferntesten technikinteressiert bist kann ich "Der Marsianer" von Andy Weir empfehlen. Liest sich unfassbar leicht und witzig. Wenn du spaß an McGyver-artigen problemlösungen hast kann dich jede seite neu Fesseln.

fantasy ist schwierig, das dauert meist länger bis die story in die Puschen kommt, da lohnt sich vielleicht "Wächter der Nacht", da gibts schnell genug action.

User avatar
Zwergenpunk
Posts: 263
Joined: 03 Aug 2013 16:25

Re: now reading

Post by Zwergenpunk » 11 Sep 2015 09:34

Ich les auch wenig eigntlich (ausser im Urlaub ;)), aber ich fand die Kingskiller Chronicle Bücher super. Ist halt Fantasy und suuuuuper lang, also mhm^^ aber sehr gut.

User avatar
Pomaxx
Posts: 1345
Joined: 10 Sep 2013 10:21

Re: now reading

Post by Pomaxx » 11 Sep 2015 09:41

tobiii wrote: ist der Ansicht das der Aufwand vom lesens sich eh nie lohnt
Aterix und Obelix

lohnt immer

User avatar
Van Phanel
Posts: 2362
Joined: 28 May 2013 09:46
Name: Simon
Location: München

Re: now reading

Post by Van Phanel » 11 Sep 2015 09:50

Pomaxx wrote:hab mal mit Terry Pratchett angefangen.
gefällt mir soweit ganz gut.
könnt ihr mir aus dem Wust von Büchern ein paar empfehlen und muss man die Werke in einer Reihenfolge gelesen haben, oder isses egal?
Was die Reihe angeht, ist er ein bisschen wie ne Sitcom. Man versteht manche Gags nur, wenn man die Vorgeschichte kennt, aber man kann immer zu jeder Folge lachen. Genereller Hinweis: Durch die Übersetzung geht unglaublich viel verloren (in dem Fall nicht mal ein Vorwurf an die Übersetzer. Vieles kann man einfach nicht übersetzen). Lies auf alle Fälle die englische Ausgabe, wenn dein Englisch das mitmacht.

Die ersten Bände sind ziemlich wirr. O-Ton Pratchett: "Nach den ersten Bänden habe ich die wunderbare Option einer Handlung für mich entdeckt."

Für mich die besten Bände insgesamt:
- Thief of Time
- Hogfather

Ein bisschen weniger wacky und dafür "ernsthaftere Satire" - wenn man das so sagen kann - sind die City-Watch-Bände, die besten davon meiner Meinung nach:
- Thud
- Raising Steam (gehört strenggenommen in die Lipwig-Trilogie, ist aber der Kulminationspunkt der City-Watch-Handlung)

Und last but not least noch die Moist-von-Lipwig-Triogie:
- Going Postal (*knapp schwächer als die zwei anderen Bände, aber immer noch gut und hier lohnt sichs tatsächlich, sie in der Reihenfolge zu lesen)
- Making Money
- Raising Steam

Generell kannst du aber ab Band 3 nicht wirklich etwas verkehrt machen, nur von den Tiffany-Aching-Bänden würde ich abraten, weil die sich an jüngere Leser richten.
Take your time.

User avatar
Van Phanel
Posts: 2362
Joined: 28 May 2013 09:46
Name: Simon
Location: München

Re: now reading

Post by Van Phanel » 11 Sep 2015 09:54

Chickenfood wrote:Hast du ne Ahnung was dich interessiert? dann wirds leichter.

fantasy ist schwierig, das dauert meist länger bis die story in die Puschen kommt, da lohnt sich vielleicht "Wächter der Nacht", da gibts schnell genug action.
Das wäre so in etwa meine Antwort an tobiii gewesen.

Ein paar mehr Infos müssen sein, ansonsten kann man nur raten und hoffen, dass es passt.
Take your time.

OdinFK
Posts: 733
Joined: 02 Aug 2015 20:33

Re: now reading

Post by OdinFK » 11 Sep 2015 10:22

Ich hab so mit 13 die Bücher von R.A. Salvatore verschlungen. Ist sehr klassisch Fantasy und nicht besonders tiefsinnig, aber die Story zieht einen ganz gut mit, quasi der Dan Brown des Fantasy.

Wenn Science Fiction okay ist, Ender's Game legt eigentlich auch sofort richtig los. Das erste Buch ist in sich abgeschlossen, aber es ist eine Serie, die auch die ein oder andere interessante Idee enthält.

User avatar
tobiii
Posts: 3624
Joined: 26 May 2013 19:30
Location: Nürnberg

Re: now reading

Post by tobiii » 11 Sep 2015 10:31

jo keine Ahnung was mir gefällt. Als ich das letzte mal probiert habe zu lesen war das HarryPotter und ich hab vielleicht 40 Seiten geschafft und die Filme danach hab ich z.b. alle gesehen und fand diese ja auch nicht schlecht.

ich brächte was was halt unglaublich spannend ist und man die ganze zeit wissen will wie es ausgeht und das ist dann am besten nen geiles unerwartendes Ende ^^

OdinFK
Posts: 733
Joined: 02 Aug 2015 20:33

Re: now reading

Post by OdinFK » 11 Sep 2015 10:36

Wie stehts mit Hörbüchern? Ist Dir nur das Lesen zu lästig oder fehlt Dir beim Lesen das Visuelle?

User avatar
tobiii
Posts: 3624
Joined: 26 May 2013 19:30
Location: Nürnberg

Re: now reading

Post by tobiii » 11 Sep 2015 10:39

glaub eigentlich beides ^^

User avatar
Van Phanel
Posts: 2362
Joined: 28 May 2013 09:46
Name: Simon
Location: München

Re: now reading

Post by Van Phanel » 11 Sep 2015 10:57

Ich glaube, ich hab da eine Idee:

Versuchs mal mit "Ice Station" von Matthew Reilly.
Take your time.

User avatar
tobiii
Posts: 3624
Joined: 26 May 2013 19:30
Location: Nürnberg

Re: now reading

Post by tobiii » 11 Sep 2015 11:03

du arbeitest doch in nem Buchladen oder sowas richtig?

Bekomme ich das Buch auch in großen Buchgeschäften oder ist das zu alt? Bin nämlich von der Arbeit aus von Montag bis Donnerstag in Berlin und da würde ich im Zug viel Zeit haben ;)

User avatar
Van Phanel
Posts: 2362
Joined: 28 May 2013 09:46
Name: Simon
Location: München

Re: now reading

Post by Van Phanel » 11 Sep 2015 11:35

klares jein: Ich arbeite zwar in einer Buchhandlung, mein Job ist aber die Betreuung von Unibibliotheken bei deren Zeitschriftenabos. Direkt mit den Büchern hab ich also beruflich nichts zu tun.

Hast du ne Buchhandlung halbwegs erreichbar? Es besteht ne gewisse Chance, dass eine größere Buchhandlung das da hat. Wenn nein, einfach heute bestellen, dann müssten dies bis morgen da haben. Alternativ (so ungern ich das sage) Amazon, wenn die garantieren können, dass dus morgen hast.
Take your time.

User avatar
tobiii
Posts: 3624
Joined: 26 May 2013 19:30
Location: Nürnberg

Re: now reading

Post by tobiii » 11 Sep 2015 11:37

ich geh nach der Arbeit mal schauen in der Stadt wir haben da schon eine sehr große Buchhandlung :)

User avatar
Evincar
Posts: 1036
Joined: 27 May 2013 08:48

Re: now reading

Post by Evincar » 11 Sep 2015 11:38

Was mir als "ab und zu mal ein Buch in die Hand nehmen"-Leser sehr gut gefallen hat und was ich sehr schnell sehr spannend fand: "Infiziert" von Scott Sigler.
Das Ende war mir zwar etwas zu abgedreht, aber totzdem fand ich das Buch super!

User avatar
Pomaxx
Posts: 1345
Joined: 10 Sep 2013 10:21

Re: now reading

Post by Pomaxx » 11 Sep 2015 12:26

@tobiii

einige Stadtbüchereien sind wirklich gut sortiert, da "lohnt" sich eine Anmeldung eigentlich schnell.

@Van Phanel

danke, ich habe "Thief of Time" im Original von nem Freund als Einstieg bekommen, das deckt sich dann auch beiderseitig mit deinen Einschätzungen.

dieser trockene, englische Humor ist einfach schon das Lesen wert.

Post Reply